Datum: 10.09.2024      Ort: Literaturhaus München

 

Willkommen zur
TrueColors Conference 2024
in München

 

Treffpunkt für Professionals aus Agenturen, Prepress, Druckereien und Markenartikelunternehmen. 
Die TrueColors Conference ist eine Plattform, die nicht nur informiert, sondern auch inspiriert und dabei Lust auf Zukunft macht. Mit praxisrelevanten Breakout Sessions und inspirierenden Keynotes rund um Farbmanagement, Workflow, Packaging, Publishing und Branding ist die TrueColors Conference die einzige Veranstaltung ihrer Art. 
Unboxing tomorrow – wie wird sie aussehen, die Zukunft im Packaging? Sprechen Sie mit Repräsentanten führender Lösungsanbieter, diskutieren Sie mit Kolleginnen und Kollegen, transformieren Sie einzelne Prozessschritte zu einer gemeinsamen interdisziplinären Mission.
Über den Dächern Münchens:
Das Literaturhaus München liegt inmitten der Stadt und bietet mit seinem bodentief verglasten Foyer einen atemberaubenden Blick auf die benachbarte Theatinerkirche – der perfekte Ort für einen lebendigen Austausch.

 
Zur Agenda der Konferenz

 

Speaker Keynotes

Kim Cheng
(ehem.) Geschäftsführerin Deutsches Verpackungsinstitut e.V.

Vorwärts denken – die Zukunft der Verpackung in einer sich wandelnden Welt
Wie die europäische Verpackungsverordnung und die Erwartungen der Konsument*innen ineinandergreifen.

Die gelernte Juristin Kim Cheng beschreibt nicht nur die Herausforderungen gesetzlicher Rahmenbedingungen. Anhand konkreter Praxisbeispiele regt sie an, Verpackung neu zu denken. Während sie über Trends und Herausforderungen spricht, beleuchtet Cheng innovative Lösungen. Es geht um eine nachhaltigere Markenwelt, die nicht nur vom Gesetz, sondern auch vom Markt gefordert wird.

Das Deutsche Verpackungsinstitut verbindet branchenübergreifend Menschen der gesamten Wertschöpfungskette der Verpackung.
www.verpackung.org

Jan Bredack
Gründer und CEO Veganz

Sind nachhaltige Food Companies wirklich out oder wie positioniere ich eine Marke im Lebensmittelhandel?

Bekanntgabe der Abschlusskeynote erfolgt in Kürze.

Contributors Breakout Sessions

Stefan Hilß
CEO Linked2Brands

Packaging für den digitalen POS – das Experten- Interview rund um E-Commerce und Premedia

Ob als physische Verpackung im Regal, digital im Webshop oder als Rich Content auf Social Media und im Metaverse – die Brand Experience ist vielschichtig wie nie. Die Transformation ist im vollen Gange – sowohl für die Marken als auch für deren Produktionsagenturen.

Premedia ist viel mehr als Farbseparation. Welche Rolle CGI und andere Assets heute und zukünftig für Premedia spielen? Stefan Hilß liefert Antworten aus der täglichen Praxis von Linked2Brands.

Linked2Brands ist eine führende FMCG-Packaging-Produktionsagentur mit Stammsitz in Deutschland und Niederlassungen, die von Mexiko City bis Ho-Chi-Minh City reichen.
www.linked.global

Margherita Trombetti
Project Manager, Policy Officer, Sustainability
AIM – European Brands Association

Packaging und Kreislaufwirtschaft:
Regulierungen von morgen schon heute mit innovativen Lösungen begegnen 

HolyGrail 2.0 – wie digitale Wasserzeichen eine smarte Verpackungsmüllsortierung möglich machen.

Margherita Trombetti unterstützt Markenartikelhersteller von Fast Moving Consumer Goods (FMCG) auf ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit. Dazu koordiniert sie die HolyGrail 2.0-Initiative für intelligente Sortierung und begleitet EU-Institutionen bei der Erstellung der Nachhaltigkeitsrichtlinien. Sie berichtet in ihrer Session von der Digital-Watermarks-Initiative und sagt: „Wenn Produzenten Informationen für die Wertstoffsortierung in vorhandene Druckdateien integrieren würden, wäre das für die Kreislaufwirtschaft ein wichtiger Schritt.“

Die AIM vertritt die Interessen europäischer FMCG Markenartikelhersteller bei allen Fragen, die das Design, den Vertrieb und den Markt betreffen.
www.aim.be

Steffen Walter
Director Prepress & Print Solutions 
THIMM Verpackung

Digitaldruck – Herausforderungen und Chancen im Kontext der Digitalisierung
Wer sich den Herausforderungen in der Druckvorstufe und im Farbmanagement konsequent stellt, erkennt etliche Chancen zur Prozessoptimierung.

Kürzere Lieferzeiten, immer kleinere Losgrößen – am Digitaldruck führt kein Weg vorbei. Gut, dass in der Notwendigkeit zu umfassender Digitalisierung jede Menge Potenzial steckt. Steffen Walter erörtert, wie die Digitalisierung einen elementaren Beitrag zur Zukunftssicherung des Unternehmens leisten kann.

Das 1949 gegründete Familienunternehmen THIMM ist einer der führenden Lösungsanbieter für die Verpackung und Distribution von Konsumgütern.
www.thimm.com/de

Daniel Pammé, CEO KoRo Source (links)
Frank Plechschmidt, CEO Labelisten

Von der Produktidee ins Regal – es war noch nie so einfach 
Und es geht sogar noch einfacher! Mit Digitaldruck und modernen Softwaretools gelingen Produktlaunches irrsinnig schnell und effektiv.

„Es gibt keine (Liefer-)Zeit mehr“, sagen Daniel Pammé und Frank Plechschmidt. Sie plaudern in ihrer Session aus dem Nähkästchen und beleuchten gemeinsam Schlüsselstrategien für moderne Go-to-Market-Prozesse in der schnelllebigen Welt von Food, Supplements und Kosmetik.

KoRo Source ist ein Tochterunternehmen der KoRo Drogerie und bietet eine B2B-Sourcing-Lösung.
www.korosource.com
Die Labelisten sind eine digitale Etiketten-und-Verpackungs-Druckerei, die sich auf kleine Brands und Start-ups spezialisiert hat.
www.labelisten.com

Andreas Kraushaar
Leiter Vorstufentechnik der Fogra und Autor des ProzessStandard Digitaldruck (PSD)

 

Globales Qualitätsmanagement in der Verpackung:
gestern – heute – morgen

„Das Druckqualitätsregime ist nicht schwarz-weiß“, sagt Andreas Kraushaar. Statt auf reaktive Qualitätskontrollen zu setzen, sieht er einen Trend hin zu einer proaktiven Qualitätsverbesserung. An einem Praxisbeispiel von REWE erläutert Kraushaar, wie etablierte Prozesse aus dem Werbedruck sukzessive in den Verpackungsdruck überführt werden können.

Die Fogra forscht, prüft und zertifiziert im Auftrag der Druck- und Medienindustrie.
www.fogra.org

 

„Wir brauchen einen anderen, viel breiteren und tieferen Austausch mit allen Prozessbeteiligten“


Robert Weihing
Geschäftsführer, GMG

Ticketverkauf